Контакты

emailE-mail: school-speaki@mail.ru

skypeSkype: super-speaki

telefonPhone: +7 912 449 83 86

vkontВКонтакте: группа

twitterТвиттер: наш блог

СЕЙЧАС У НАС

vpare

banner1

 НОВОЕ НА САЙТЕ

Почему Вы не могли выучить иностранный язык раньше?

7 мифов об изучении языков

Лексика по теме "Компьютер и интернет". Немецкий

Ток-шоу "Полиглот". Учим итальянский. Выпуски 1-16 !

Статья. 10 советов от человека, знавшего 16 языков!

 Видео-уроки итальянского языка. Интересный материал для начинающих

Wörter unter der Lupe. Откуда произошли разные немецкие слова.

Смс на немецком. Варианты сокращений.

Почему существительные в немецком пишутся с большой буквы?

Неправильные глаголы немецкого языка. Полный список.

 Как не бросить учить язык? Мотивируйте себя! Читайте о 12 принципах успеха.

Афоризмы на английском в картинках

Видео-уроки "Полиглот". Английский за 16 часов. Добавлен выпуск 16!

Система грамматики немецкого языка

Wörter unter der Lupe

удобноbequem

"Bequem" ist eines der Worte, die die Bedeutung wechseln, je nachdem, ob es sich auf eine Sache oder auf einen Menschen bezieht: Ist jemand bequem, ärgern wir uns über dessen Faulheit. Ist etwas bequem, freuen wir uns über die sich bietende Annehmlichkeit. Es gilt auch als typisch deutsches Wort, da es in anderen Sprachen keine Entsprechung gibt. Das war nicht immer so: Im früher Mittelalter existierte in England das zumindest ähnlich klingende Wort "gecweame". Es bedeutete wie das mittelhochdeutsche "bequeame", "zukommend, passend". Zu "faul; angenehm" wurde bequem erst im 18. Jahrhundert.

 

фарфорPorzellan

Wer hat's erfunden? Natuerlich die Chinesen! Sie beherrschten die Kunst der Porzellanherstellung bereits im 7. Jahrhundert, hielten das Rezept aber streng geheim. Als die faszinierende Keramikware im 14.Jahrhundert nach Europa kam, dachte man lange, dass sie aus der gemahlenen Schale weisser Meereschnecken hergestellt wuerde. Da diese Tiere in Venedig "porcelle" hiessen, nannte man das Material einfach "porcellana", in etwa also 'meeresschneckiges'. Die Europaeer brauchten noch etliche Jahrhunderte, bis sie das Geheimnis lüfteten: 1708 gelang in Meissen dann die erste Porzellan-Raubkopie.

 

девочкаJemanden verkohlen

Halten wir eine Wurst zu lange ins Lagerfeuer, verbrennt sie und wird schwarz. Auch Kohle ist in der Regel schwarz. Können wir also erwarten, dass jemand, den wir verkohlen, ebenfalls schwarz wird - und sei es im übertragenen Sinn, weil er sich schwarz ärgert? Können wir nicht! "Verkohlen" in der Bedeutung von "jemanden an der Nase herumführen" hat nichts mit Kohl zu tun. Gemeint ist damit aber keineswegs das Gemüse: Wer Kohl erzählt, plappert Unsinn-Sprachforscher vermuten, dass sich dahinter das jiddische Wort "kol", "Gerücht" versteckt.

 

танецsich mausern

"Der hat sich aber gemausert!", rufen wir überraschend aus, wenn ein Mensch sich auffallend zum Positiven entwickelt hat. In Wirklichkeit hätte er fuer diese Veränderung aber zumundest ein paar Federn gebraucht, denn der Bergiff mausern stammt aus der Tierwelt: Wenn Vögel mausern, verlieren sie ihre Federn, damit neue nachwachsen können. "Sich muzen" sagte man dazu im Mittelalter, was auf das lateinische Wort "mutare" zurückgeht, das "ändern, wechseln, tauschen" bedeutet. Später wurde das zu "mausern" weiterentwickelte Wort dann auch auf den Menschen übertragen.

 

 

театрRolle

Dem US-amerikanischen Schauspieler John Travolta wird nachgesagt, dass er sich seine Texte einfach nicht merken kann. Gott sei Dank gibt es Hilfsmittel, die derartige Schwächen kaschieren: Teleprompter etwa oder groβe Plakate, von denen die Schauspieler ablesen können. Früher hätte man vermutlich gesagt, dass Travolta "seine Rolle" nicht im Griff hat: Einst bekamen Bühnendarsteller nämlich Schriftrollen in die Hand gedrückt, auf denen der Wortlauf des aufzusagenden Textes stand. Aus diesen Rollen entwickelte sich im Laufe der Zeit  dann die "Rolle", die Figur also, die ein Schauspieler in einem Stück darstellt.